Asant (Asafödita)

Asant

Asant ist unter die Kategorie „altes“ Gewürz und „polarisierend“ einzuordnen. Alt, weil schon die Römer Asant verwendet haben, und zwar nicht zu wenig. Polarisierend, weil der Geruch dann doch ein wenig gewöhnungsbedürftig ist.

Verwendung

Asant hat einen knoblauchähnlichen, beissenden Geruch, im Geschmack leicht bitter. Vorsicht beim Würzen ist daher angesagt! Der strenge Geruch verliert sich allerdings beim Kochen.

Bei uns ist Asant nicht besonders beliebt, in Indien ist er allerdings unverzichtbarer Bestandteil vieler Gewürzmischungen für vegetarische Gerichte, Gemüse und Hülsenfrüchte. Im Iran und in Afghanistan wird Asant auch als Gewürz für Fleisch und Fisch verwendet.

Querverbindungen

Asant harmoniert mit Zitrusnoten und profitiert von der Schärfe von Chilis oder Senfsaat. Er wird als Knoblauchersatz gerne verwendet.

Phytotherapie

Asant wird eine positive Wirkung bei Reizdarm, Blähungen, Bronchitis, Keuchhusten und nervösen Beschwerden zugesprochen.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s